Transzendentale Meditation Deutschland
Home
Startmenü Vedische Wissenschaften Maharishi Ayur Veda

MAHARISHI AYUR-VEDA

Der Name ist zugleich Programm dieser uralten Wissenstradition der Menschheit. Er beschreibt ein umfassendes medizinisches System, das verschiedene Therapieangebote für die verschiedenen Aspekte des Lebens anbietet, welche gemeinsam vollkommene Gesundheit und ein langes Leben erreichen sollen. Im heutigen Indien nutzen die meisten ayurvedischen Ärzte jedoch nur noch eine begrenzte Zahl der vielen vorbeugenden und therapeutischen Behandlungsmethoden des Ayur-Veda, die in den klassischen Texten empfohlen werden. Daher wurde es immer wichtiger, die teilweise unverknüpften Therapierichtungen wieder zu einem sinnvollen Ganzen zusammenzufassen.

Bereits zu Beginn der achtziger Jahre regte Maharishi Mahesh Yogi eine Reihe der berühmtesten und erfahrensten Ayur-Veda Ärzte Indiens dazu an, den Ayur-Veda auch für den Westen zur Verfügung zu stellen. Unter seiner Führung entstand ein Zusammenschluss mit dem Ziel, den Ayur-Veda wieder in seiner ursprünglichen Reinheit und Vollständigkeit anzubieten. Westliche Wissenschaftler setzten das so gewonnene, umfassende Wissen in Beziehung zu unseren modernen, wissenschaftlichen Erkenntnissen. So entstand der "Maharishi Ayur-Veda". Darüber hinaus wurden standardisierte Ausbildungsprogramme für Ärzte aus aller Welt strukturiert.

Eine Reihe indischer Ayur-Veda Ärzte, die selbst Universitätsprofessoren sind, unterrichten ihre westlichen Kollegen persönlich. So ist es möglich, dass alle Aspekte des Ayur-Veda von Medizinern aus aller Welt durch gut strukturierte Aus- und Fortbildungen erlernt werden können. Dabei ist ein hoher Qualitätsstandard gesichert. Selbstverständlich werden die Therapieformen des Maharishi Ayur-Veda auch moderner wissenschaftlicher Erforschung und Bestätigung unterzogen. In den letzten Jahren wurde eine Vielzahl wissenschaftlicher Studien über die Auswirkungen des Maharishi Ayur-Veda an 160 unabhängigen Universitäten und Forschungseinrichtungen in 33 Ländern durchgeführt.

 

PANCHA-KARMA - DAS HERZSTÜCK DER AYURVEDA-THERAPIE

Das Sanskrit-Wort Panchakarma bedeutet: fünf Handlungen (pancha: fünf, karma: Handlung), womit die fünf großen Gruppen verschiedener physikalischer Therapieverfahren des Ayur-Veda gemeint sind. Die Heilwirkungen der einzelnen Therapien bauen logisch aufeinander auf und ergänzen sich. So erreichen sie eine äußerst tief greifende und dauerhafte körperliche Reinigung. Mit den nachfolgenden Behandlungsschritten werden körpereigene Gifte und Schadstoffe systematisch entfernt, die durch falsche Lebensweise, Umweltgifte und falsches Denken im Körper angesammelt wurden. Die Gesundheit verbessert sich allgemein, was bei chronischen Krankheiten häufig zu einer Linderung der Beschwerden führt und beim völlig Gesunden Lebensfreude und Leistungsfähigkeit deutlich steigert.

 

 

 

Die Bahandlungen einer ayurvedischen Pancha-Karma-Kur sind äusserst angenehm und revitalisierend.

Ganzkörper-Ölmassagen mit warmen Kräuterölen entschlacken und harmonisieren Geist und Körper.