Transzendentale Meditation Deutschland
Home
Startmenü TM-Info Woher kommt Transzendentale Meditation?

Woher kommt Transzendentale Meditation?


MMY-fav1

Maharishi Mahesh Yogi

"Ich nenne meine Methode Meditation, aber es ist de facto eine Technik der Selbst-Erforschung. Sie ermöglicht dem Menschen, in den innersten Bereich seines Wesens einzutauchen, wo die Essenz des Lebens ist, die Quelle aller Weisheit, aller Kreativität, allen Friedens und allen Glücks ... Das Wort Meditation ist nicht neu, auch nicht die Vorteile der Meditation ... Aber diese Art der Meditationstechnik war jahrhundertelang in Vergessenheit geraten."

Maharishi Mahesh Yogi


 

 Aus alter Tradition in die moderne Welt

Die Transzendentale Meditation (TM) nach Maharishi Mahesh Yogi hat ihre Wurzeln in der Vedischen Tradition Indiens. Veda ist der Sanskrit-Ausdruck für Wissen. Der Veda zählt zu den ältesten Überlieferungen der Menschheit. Traditionell wird er als vollständiges Wissen vom Leben und von den Naturgesetzen angesehen. In seinem Mittelpunkt steht die Erforschung des menschlichen Bewusstseins und die Entfaltung höherer Bewusstseinszustände.
Der Veda wurde über Jahrtausende mündlich weitergegeben und später auch in Buchform als Vedische Literatur aufgezeichnet.
Der Wissensfundus des Veda wurde von Maharishi Mahesh Yogi in den letzten Jahrzehnten strukturiert, aufbereitet und erstmals als systematische Vedische Wissenschaft dem westlichen Menschen zugänglich gemacht.


Maharishi Mahesh Yogi

Maharishi ist der weltweit führende Experte im Bereich der Bewusstseinsforschung- und entfaltung. Seiner Wiederentdeckung der Transzendentalen Meditation und des TM-Sidhi-Programms verdanken Millionen von Menschen die Steigerung von Vitalität, Kreativität und Lebensfreude und den Abbau von Angst, Stress und psychosomatischen Störungen - um nur einige der vielfältigen Nutzen zu nennen.
Als Gründer zahlreicher anerkannter pädagogischer Einrichtungen, wie der Maharishi University of Management und zahlreichen Maharishi-Schulen hat er Modelle eines neuen ganzheitlichen Bildungsansatzes in vielen Ländern der Erde verwirklicht.


Vedisches Wissen

Das grundlegende Wissen über die Technik der Transzendentalen Meditation wird seit Jahrtausenden von Meistern der Vedischen Tradition weitergegeben.
Maharishi Mahesh Yogi ist Mönch der Shankaracharya Tradition Indiens. Er war Schüler des Shankaracharyas von Jyotirmath, Swami Brahmananda Saraswati, auch Guru Dev genannt, der noch heute allerhöchstes Ansehen geniesst.
Durch seine Belebung der Vedischen Wissenschaft mit ihren Fachdisziplinen wie z.B. Yoga, Ayurveda, Sthapatya Veda, Gandharva Veda und Jyotish hat Maharishi einzigartige und praktische Beiträge zur ganzheitlichen Erneuerung aller Bereiche unserer Zivilisation geleistet.
Heute praktizieren rund sechs Millionen Menschen aller Nationalitäten, Kulturen und Religionen die Transzendentale Meditation.